„Kunterbunker“ – BV Nord spricht sich für Bunker-Erhalt in städtischer Hand aus

„Der Hochbunker im Kuhnsweg 9 steht inmitten einer Zeile aus Gründerzeithäusern.“ [NDR 90,3, 08.06.2017] – kommt mir irgendwie bekannt vor. „Die Stadt Hamburg will in Winterhude einen Hochbunker vom Bund kaufen. Auf dem Grundstück soll die städtische Wohnungsbaugesellschaft SAGA in erster Linie Sozialwohnungen errichten. Der Kauf ist möglich, weil die Stadt ein sogenanntes Erstzugriffsrecht auf den Bunker hat.“ [selbe NDR-Meldung] – das ist mir neu.

Die Stadt hat also Erstzugriffsrecht auf Bunker, die im Besitz der BImA (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben) sind. Und dann spricht sich die Bezirksversammlung (BV) Hamburg-Nord im Juni 2016 auch noch für den Kauf und Erhalt des Bunkers durch die Stadt Hamburg aus, damit „der Bunker im Kuhnsweg nicht abgerissen wird, sondern die Möglichkeiten des Um-/ und Ausbaus genutzt werden, um in Winterhude Wohnraum zu schaffen, der bezahlbar ist, und Räume für kulturelle und soziale Nutzung zur Verfügung zu stellen.“ [Drucksache 20-3134 vom 14.6.2016 oder Drucksache 20-3159 vom 21.6.2016 der Bezirksversammlung Hamburg-Nord]

Ich frage mich: Wenn das in Hamburg-Nord geht, warum dann nicht auch in Altona-Nord?
Die Begründung der BV Hamburg-Nord (nachzulesen in oben genannter Drucksache – 20-3134) könnte fast eins-zu-eins für den Bunker in der Eimsbütteler Straße übernommen werden: „Es ist zu befürchten, dass der Bunker dann aus Gewinngründen abgerissen und durch teure Eigentumswohnungen ersetzt wird. Die hochpreisige Vermarktung der Eigentumswohnungen wären ein weiterer Beitrag zu den jetzt schon hohen Mieten in Winterhude. Nicht alle KäuferInnen bewohnen ihre Wohnungen selbst, sondern vermieten teuer, um die Kosten wieder reinzuholen. Diese gehen dann in den Mietenspiegel ein, der auf der Basis der neu vermieteten Wohnungen beruht.“

Die Initiative „Wir sind Winterhude“ (WsW) hat das Projekt Kunterbunker ins Leben gerufen und versucht mit kunterbunker Aktionen auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen.